Termine

Nächste Stadtteilversammlung am 27.11.2016!

stadtteilversammlung_27-11-2016

St. Pauli selber machen – 5. Große Stadtteilversammlung am 27.11.2016 um 15 Uhr im Ballsaal des FC St. Pauli Stadion. Und darum wird es gehen:

Polizeikontrollen, Racial Profiling und die Task Force. Wie verhalten wir uns zur Militarisierung des Stadtteils und zu den massiven Übergriffen auf unsere Nachbarschaft?

OSZE + G20 in Hamburg. Was kommt auf uns zu, wie finden wir das und was können wir tun? (mehr …)

Filmmatinee im Rahmen des Schanzenfestes am 26.03.16

Im Schanzenstern finden am Sasmstag, 26.03 folgende Filmvorführungen statt
(mit Café und Gebäck, Eintritt frei):

11.30 Uhr „MIETE ESSEN SEELE AUF“

Ein Film von Angelika Levi / Co-Regie: Christoph Dreher / Kamera: Antje Schäfer

Director’s Cut (55min) D 2015

MIETE ESSEN SEELE AUF dokumentiert 2 Jahre nachbarschaftliche Organisierung und Protest am südlichen Kottbusser Tor. Der Film portraitiert bewegend die Akteure des Protestes. Er verknüpft die Wohnungsfrage mit der Geschichte der Migration und betont eine Verbindung von Rassismus und urbaner Verdrängung.

 

12.45 Uhr „KURZE ZUKUNFT“

Ein Film von Doro Carl ( 83 min ) D 2015

In der Langzeitbeobachtung der Großen Bergstraße in Hamburg Altona beschreiben Bewohner*innen, Aktivisten, Ladeninhaber und Künstler*innen die Veränderung der Straße. An Planung und Bau der ersten innerstädtischen Ikeafiliale entzünden sich unterschiedliche Visionen und Interessenslagen der Stadtentwicklung.

Anschließend Gespräch mit der Filmemacherin.

Nächste Stadtteilversammlung am 26.8.2015 19 h im Ballsaal

Das ist schon Wahnsinn: Tausende Menschen aus St. Pauli und anderen Stadtteilen – denn es ist längst keine Hilfsaktion aus St. Pauli alleine – beteiligen sich seit zehn Tagen an der Hilfe für die Flüchtlinge in der Messehalle und organisieren alles selbst.

kSSV_intro

Solidarisches Grillfest mit den Flüchtlingen am 22.8.2015 auf dem Karolinenplatz. 250 Menschen tanzten und grillten stundenlang. Ein ganz wunderbares Fest.

Am Mittwoch, den 26.8.2015 um 19 Uhr, gibt es die nächste Stadtteilversammlung, und es wird keine „kleine“: über 1000 Menschen haben sich angesagt. Die Versammlung findet deshalb im Ballsaal des FC St. Pauli statt. Großes Dankeschön schon mal an den Verein, der den Saal kostenlos zur Verfügung stellt.

Eingang durch Eingang Südtribüne vom Harald-Stender-Platz aus.

3. Große Stadtteilversammlung am 14.06.2015, 15 Uhr

SSV_Plakat_webSt. Pauli selber machen! – 3. Große Stadtteilversammlung am 14.06.2015 um 15 Uhr im Ballsaall des FC St. Pauli Stadions

 

Wird die PlanBude zur BauBude? Was treibt eigentlich der BID Reeperbahn? Gibt es hier ein Drogenproblem? Noch mehr Megaprojekte im Stadtteil? Was gehört hier eigentlich wem? Braucht ein Mensch Papiere?

Fragen über Fragen, die wir mit Euch allen aus dem Stadtteil diskutieren und weiter entwickeln wollen. Die Stadtteilversammlung „St. Pauli selber machen“ will die Entwicklungen des Stadtteils nicht länger allein der Politik überlassen. Aus den ersten beiden Versammlungen im Februar und September 2014 haben sich verschiedene Arbeitsgruppen gebildet, in denen St. Paulianer_innen Themen, die ihnen wichtig sind, selber anpacken. Darüber wird berichtet, aber auch Neues diskutiert.

Was wollen, was können wir tun, um die Probleme zu lösen? Wie machen wir St. Pauli selber!

Kommt alle! Bringt Ideen, Freund_innen und Nachbar_innen mit!

Stadtteiltreffen am 05.01.2015

Das nächste Stadtteiltreffen findet im neuen Jahr am Montag, den 05.12.2015 im Centro Soziale ab 19:30 statt.

Folgendes steht auf der Tagesordnung:

  1. Strukturen und Ziele von SPSM
  2. Berichte aus den AGs, darunter fest eingeplant:
    1. Erste Ausgabe Stadtteilzeitung
    2. Stand Kartierungs-Projekt
    3. Drogen
  3. Weiteres
    1. Feldstraßenbunker
    2. Demos im Januar und Unterstützung der Anliegen durch SPSM
    3. Schaukästen/Stellwände
    4. Homepage
  4. Termine und Sonstiges
  5. Moderation beim nächsten Treffen

Im Themenspeicher: für den Feb. 2015 haben wir den BID als zentrales Schwerpunkt.

Freundliche Grüße und landet alle sanft im neuen Jahr

Katrin und Torsten machen die Moderation. Wir freuen uns auf euch und wünschen viel Erfolg im neuen Jahr:

http://erfolgerfolg.de

 

 

Solidarity Party for Lampedusa/Hafenstraße

Solidarity Party for Lampedusa/Hafenstraße

HipHop, Reggae, Elektro
Punk, African Music, etc.

Refugee DJ's * friends
Schwabinggrad Ballet

Dancing for our voice
on 2 floors!

Mit Tombola und Essen!
Samstag 6.12. ab 22 Uhr
Buttclub und Störte (Hafenstraße)

Stadtteiltreffen „St. Pauli selber machen“ am Mo, 01.12.2014

Liebe Leute,

„St. Pauli selber machen“ traf sich am 01.12.2014 um 19.30h im Pastorat der Johanniskirche.

01.12.14_05   01.12.14_4

 

Die Moderation für den Abend übernahmen Rainer und Torsten.

Das Treffen fand im Pastorat der Johanniskirche statt.
(Wegbeschreibung: Bei der Johanniskirche 16, 22767 HH
Pastorat gegenüber der Johanniskirche Nähe Max-Brauer-Allee / Sternbrücke)

Das Thema Struktur und Ziele von Torsten wurde auf das nächste Treffen am 05.01.2015 verschoben.

Ort und Uhrzeit wird noch bekanntgegeben.

Neuigkeiten und nächstes Treffen von „St. Pauli selber machen“

Am Montag, den 3. November, treffen sich alle, die „St. Pauli selber machen“ wollen, um 19:30 im Centro Sociale, Sternstraße 2. Die Treffen finden ab jetzt jeden ersten Montag im Monat abwechselnd im Centro und im Kölibri (Hein-Köllisch-Platz) statt.

Weitere Neuigkeiten:

1) St. Pauli selber machen! Bericht vom letzten Treffen
2) Rennt uns die Bude ein! – Eröffnungsfest PlanBude, 26.10., ab 15 Uhr
3) Filmpremiere: buy buy st. pauli – über die Kämpfe um die ESSO Häuser, 2.11., ab 17 Uhr
4) Lampedusa in Hamburg kocht Montags westafrikanisches Essen in der Vokü
5) Stadtteilzeitung selber machen, offenes Redaktionstreffen, 18.11., 19 Uhr
6) Öffentliche Gestaltungsberatung
7) Ausstellung „Catch of the Day“

°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
1) St. Pauli selber machen! Bericht vom letzten Treffen
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Am Montag, den 06.10. gab es im Kölibri ein gut besuchtes Folgetreffen nach der großen 2. Stadtteilversammlung „St. Pauli selber machen!“. Viele neue MitstreiterInnen waren anwesend und allen war klar, so kann es nicht weiter gehen! Es läuft hier im Stadtteil so vieles falsch und das muss sich dringend ändern. Mit PlanBude und der Verhinderung der Seilbahn sind erste Erfolge erkämpft worden. Jetzt muss es weiter gehen.

Die Anwesenden waren sich einig, dass es neben den großen Stadtteilversammlungen regelmäßige kontinuierliche Treffen geben muss.

Diese sollen nun an jedem 1. Montag im Monat stattfinden, und zwar abwechselnd im Kölibri und im Centro Sociale.
Das nächste St. Pauli selber machen Treffen findet also statt, am

3.11.2014, 19:30 Uhr im Centro Sociale (Sternstr. 2, Ecke Neuer Kamp)

Ladet Eure NachbarInnen ein, bringt FreundInnen mit!
Kommt alle.

°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
2) Rennt uns die Bude ein! – Eröffnungsfest PlanBude, 26.10., ab 15 Uhr
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Rennt uns die Bude ein!

Ab sofort startet in der PlanBude die Beteiligung St. Paulis an der Neuplanung des ESSO-Häuser-Geländes. Die bürokratischen Hürden sind genommen – alle können mitmachen! Ihre Ideen, Ansichten und Wünsche fließen in den Neubau ein. Das ist, trotz des Verlusts der Häuser, eine ziemliche Sensation. Und die feiern wir – mit einem rauschenden Eröffnungsfest: Planungsparcours, Hüpfburg, Türsteherlesung, Legomodell, Zucker (live), Umherschweifende Produzenten (live), Frau Kraushaar & Sascha Demand (live), Kaffee & Kuchen von Armand, Chinedu Nnagi, Jean-Luc Wagbe & friends (live), DJs L.C. Knabe, Ratkat, Speckman & Plazebo, Bauzaunausstellung von Frank Egel, Molotow, den PlanBuddies von der St. Pauli Schule, The Bezirksamtsleiter is present und einem Zelt für Regenschauer. Informieren, Spass haben, Planen, Ideen austauschen.

Weitere Infos unter:
www.planbude.de

°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
3) Filmpremiere: buy buy st. pauli – über die Kämpfe um die ESSO Häuser, 2.11., ab 17 Uhr
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Filmpremiere: So, 2.11.2014, ab 17 Uhr im Ballsaal (Südtribüne) des FC St. Pauli

So wie der Film sich in seinem Produktionsprozess immer wieder verändert hat, so erging es auch dem Titel: Nach „Die Esso-Häuser – der Film“ und „Hausbau auf St. Pauli“ heißt er nun endgültig „buy buy st. pauli“!
Das Filmteam von „Empire St. Pauli“ (Irene Bude, Olaf Sobczak, Steffen Jörg) begleitet in seiner Langzeitdokumentation den Kampf von Bewohner_innen und Unterstützer_innen. Mit viel Engagement, Ausdauer und Witz setzte sich die „Initiative ESSO-Häuser“ für deren Erhalt ein. Die Geschichte dieser Häuser auf St. Pauli steht symbolisch für aktuelle stadtpolitische Auseinandersetzungen. Ein bewegender Film mit Be- und Anwohner_innen, Recht auf Stadt Bewegung, Bayerischer Hausbau, Bezirksamtsleiter mit internationalen Verflechtungen, Wut, Aktionen und einer nicht so schlechten Aussicht!

Weitere Filmtermine und Infos findet ihr demnächst unter
www.buybuy-stpauli.de

°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
4) Lampedusa in Hamburg kocht Montags westafrikanisches Essen in der Vokü
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Jeden Montag (außer am 1. des Monats) seid ihr eingeladen zu westafrikanischem Essen in der Montags-Vokü, St. Pauli Hafenstr. 116, ab 20.00. Die Köche gehören zur Gruppe Lampedusa in Hamburg und der Erlös soll ihnen etwas Haushaltsgeld sichern. Wie ihr wisst, kämpft die Gruppe seit über 1 1/2 Jahren darum, das ihre italienischen Aufenthaltspapiere auch in HH anerkennt werden, so dass sie hier eine Arbeitserlaubnis bekommen.
Solange: Solidarität kann auch durch den Magen gehen!
Im Anschluss kucken wir gemeinsam afrikanische Filme.
All welcome.

°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
5) Stadtteilzeitung selber machen, offenes Redaktionstreffen, 18.11., 19 Uhr
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Eine Stadtteilzeitung selber machen. Das ist das Ziel einer Arbeitsgruppe aus dem Stadtteiltreffen „St. Pauli selber machen“.
Das offenen Redaktionstreffen findet an jedem dritten Dienstag im Monat statt.
Das nächste Treffen ist am:
Die., 18.11, 19h
Ort: Fanräume/ Millerntorstadion, Zugang über das Heiligengeistfeld (Gegengerade).

°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
6) Öffentliche Gestaltungsberatung
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Alltagsprobleme in der Wohnung, die schon immer mal angegangen werden wollten? Ne Idee, was im Viertel dringend angepackt werden sollte? Praktische Schwierigkeiten eine tolle Projektidee umzusetzen?
Die Öffentliche Gestaltungsberatung arbeitet gemeinsam mit Leuten aus der Nachbarschaft an Themen und Problemen und entwickelt zusammen machbare Lösungen. Nunmehr im dritten Jahr bieten Studierende des Studios Experimentelles Design von der HfbK in Kooperation mit der GWA St.Pauli eine kostenlose Beratung für jegliche Gestaltungsfragen des privaten und öffentlichen Raums an.

Öffentliche Gestaltungberatung
Mi 18 – 19 Uhr
Hein-Köllisch-Platz 11, 20359 Hamburg
info@gestaltungsberatung.org

weitere Infos:
www.gestaltungsberatung.org

°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
7) Ausstellung „Catch of the Day“
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Fotograf und Aktivist Frank Egel zeigt noch bis zum 31.10. 2014 eine Auswahl seiner Fotoserie Catch of the Day (2011 – 2013) und Bilder aus 2014. Seit Jahren ist Frank Egel unterwegs in den Straßen von St. Pauli. Die Bilder sind ein Streifzug durch den Stadtteils: Für den Catch of the Day werden täglich neue Bilder von Menschen, Orten und Streetart eingefangen.

im Selekta Studio 1
Bernhard-Nocht Strasse 65

Öffnungszeiten:
Mo.: 11:00 – 15:00 Uhr
Do.: 15:00 – 20:00 Uhr
Fr.: 15:00 – 20:00 Uhr
Sa.: 13:00 – 20:00 Uhr
Finissage: 31.10.2014
weitere Infos unter: http://frankegelfoto.de/eine-seite/

ST. PAULI STADTTEILVERSAMMLUNG AM 20.9.2014, 15 UHR

St. Pauli steht unter Druck.

Ja, die Seilbahn ist zwar gekippt, die Planung des Esso-Häuser-Areals liegt nun in den Händen der PlanBude, die von einem im Stadtteil verankertem Team organisiert wird. Kein Zweifel, diese Energie vieler St. Paulianer*innen, die sich auf der Stadtteilversammlung im Februar zeigte, hat etwas bewirkt. Politik und Investoren können nicht mehr machen, was sie wollen.

Das heißt jedoch nicht, dass es jetzt auf St. Pauli rund läuft!

Im Gegenteil: Seit Mai ist die Reeperbahn ein Business Improvement District, um noch mehr Event-Tourismus anzulocken; Bewohner*innen in der Erichstraße sind langfristig von Verdrängung bedroht, weil eine Lücke in der Sozialen Erhaltungsverordnung die Umwandlung von Miet- in Eigentumswohnungen doch nicht verhindert; die Situation der Lampedusa-Flüchtlinge ist nicht besser als vor einem halben Jahr; und immer wieder erleben St. Paulianer*innen, wie Nachverdichtung um jeden Preis durchgedrückt werden soll – nur günstige oder Sozialwohnungen sind nach wie vor Mangelware.

Viele hundert St. Paulianer*innen haben in der Umfrage „Stimmen von St. Pauli“ ihrem Ärger Luft gemacht. Klar ist: Auf St. Pauli läuft ganz viel falsch, und auf die Politik will niemand mehr warten.

Deshalb muss „St. Pauli selber machen“ weitergehen: Am Samstag, den 20. September findet die nächste Stadtteilversammlung im Ballsaal im Millerntor-Stadion (Eingang Südtribüne) statt.

Es gibt eine Menge zu besprechen:

– PlanBude und Esso-Häuser-Areal: Wie geht es weiter?

– die Ergebnisse der Umfrage „Stimmen von St. Pauli“

– Lampedusa-Flüchtlinge: eine politische Lösung muss her

– Mieter*innen-Kämpfe

– Eventisierung

Wir wollen diese und andere Themen mit allen St. Paulianer*innen nicht nur diskutieren, sondern gemeinsam überlegen: Was wollen, was können wir tun, um die Probleme zu lösen? Wie machen wir St. Pauli selber?

Offenes Treffen S.O.S. St. Pauli

Das nächste offene Treffen der S.O.S. St. Pauli Kampagnengruppe findet am Mittwoch, dem 11.04.12 um 19:30 Uhr statt. Treffpunkt ist das Kölibri (Hein-Köllisch-Platz 12). Die S.O.S. St. Pauli Kampagnengruppe versteht sich als offene Gruppe, bei der jeder und jede mitmachen kann. Kommt vorbei und bringt Euch ein!