Esso-Häuser am Spielbudenplatz werden abgerissen

die Welt | 07.02.2012

 

Hamburg (dpa/lno) – Die monatelangen Bemühungen zum Erhalt der Esso-Häuser am Spielbudenplatz in Hamburg-St. Pauli haben nichts genützt. Die Gebäude unweit der Reeperbahn werden abgerissen, wie die Bayerische Hausbau als Eigentümerin des Geländes am Dienstag mitteilte. Die Gespräche mit der Initiative «Esso-Häuser» seien eingestellt worden. Das Unternehmen werde nun zusammen mit dem Bezirk Mitte einen Architekturwettbewerb ausloben, um dort auf einer Bruttogeschossfläche von 19 000 Quadratmetern Wohnungen bauen zu können. Die Wohnungen sollen zu jeweils rund einem Drittel Eigentumswohnungen, Mietwohnungen und öffentlich geförderter Wohnraum sein. Die GAL-Fraktion Mitte forderte alle Beteiligten auf, weiter im Gespräch zu bleiben.

weiterlesen auf welt.de

 

 

 

 

Kommentare geschlossen.