Neuigkeiten und nächstes Treffen von „St. Pauli selber machen“

Am Montag, den 3. November, treffen sich alle, die „St. Pauli selber machen“ wollen, um 19:30 im Centro Sociale, Sternstraße 2. Die Treffen finden ab jetzt jeden ersten Montag im Monat abwechselnd im Centro und im Kölibri (Hein-Köllisch-Platz) statt.

Weitere Neuigkeiten:

1) St. Pauli selber machen! Bericht vom letzten Treffen
2) Rennt uns die Bude ein! – Eröffnungsfest PlanBude, 26.10., ab 15 Uhr
3) Filmpremiere: buy buy st. pauli – über die Kämpfe um die ESSO Häuser, 2.11., ab 17 Uhr
4) Lampedusa in Hamburg kocht Montags westafrikanisches Essen in der Vokü
5) Stadtteilzeitung selber machen, offenes Redaktionstreffen, 18.11., 19 Uhr
6) Öffentliche Gestaltungsberatung
7) Ausstellung „Catch of the Day“

°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
1) St. Pauli selber machen! Bericht vom letzten Treffen
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Am Montag, den 06.10. gab es im Kölibri ein gut besuchtes Folgetreffen nach der großen 2. Stadtteilversammlung „St. Pauli selber machen!“. Viele neue MitstreiterInnen waren anwesend und allen war klar, so kann es nicht weiter gehen! Es läuft hier im Stadtteil so vieles falsch und das muss sich dringend ändern. Mit PlanBude und der Verhinderung der Seilbahn sind erste Erfolge erkämpft worden. Jetzt muss es weiter gehen.

Die Anwesenden waren sich einig, dass es neben den großen Stadtteilversammlungen regelmäßige kontinuierliche Treffen geben muss.

Diese sollen nun an jedem 1. Montag im Monat stattfinden, und zwar abwechselnd im Kölibri und im Centro Sociale.
Das nächste St. Pauli selber machen Treffen findet also statt, am

3.11.2014, 19:30 Uhr im Centro Sociale (Sternstr. 2, Ecke Neuer Kamp)

Ladet Eure NachbarInnen ein, bringt FreundInnen mit!
Kommt alle.

°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
2) Rennt uns die Bude ein! – Eröffnungsfest PlanBude, 26.10., ab 15 Uhr
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Rennt uns die Bude ein!

Ab sofort startet in der PlanBude die Beteiligung St. Paulis an der Neuplanung des ESSO-Häuser-Geländes. Die bürokratischen Hürden sind genommen – alle können mitmachen! Ihre Ideen, Ansichten und Wünsche fließen in den Neubau ein. Das ist, trotz des Verlusts der Häuser, eine ziemliche Sensation. Und die feiern wir – mit einem rauschenden Eröffnungsfest: Planungsparcours, Hüpfburg, Türsteherlesung, Legomodell, Zucker (live), Umherschweifende Produzenten (live), Frau Kraushaar & Sascha Demand (live), Kaffee & Kuchen von Armand, Chinedu Nnagi, Jean-Luc Wagbe & friends (live), DJs L.C. Knabe, Ratkat, Speckman & Plazebo, Bauzaunausstellung von Frank Egel, Molotow, den PlanBuddies von der St. Pauli Schule, The Bezirksamtsleiter is present und einem Zelt für Regenschauer. Informieren, Spass haben, Planen, Ideen austauschen.

Weitere Infos unter:
www.planbude.de

°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
3) Filmpremiere: buy buy st. pauli – über die Kämpfe um die ESSO Häuser, 2.11., ab 17 Uhr
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Filmpremiere: So, 2.11.2014, ab 17 Uhr im Ballsaal (Südtribüne) des FC St. Pauli

So wie der Film sich in seinem Produktionsprozess immer wieder verändert hat, so erging es auch dem Titel: Nach „Die Esso-Häuser – der Film“ und „Hausbau auf St. Pauli“ heißt er nun endgültig „buy buy st. pauli“!
Das Filmteam von „Empire St. Pauli“ (Irene Bude, Olaf Sobczak, Steffen Jörg) begleitet in seiner Langzeitdokumentation den Kampf von Bewohner_innen und Unterstützer_innen. Mit viel Engagement, Ausdauer und Witz setzte sich die „Initiative ESSO-Häuser“ für deren Erhalt ein. Die Geschichte dieser Häuser auf St. Pauli steht symbolisch für aktuelle stadtpolitische Auseinandersetzungen. Ein bewegender Film mit Be- und Anwohner_innen, Recht auf Stadt Bewegung, Bayerischer Hausbau, Bezirksamtsleiter mit internationalen Verflechtungen, Wut, Aktionen und einer nicht so schlechten Aussicht!

Weitere Filmtermine und Infos findet ihr demnächst unter
www.buybuy-stpauli.de

°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
4) Lampedusa in Hamburg kocht Montags westafrikanisches Essen in der Vokü
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Jeden Montag (außer am 1. des Monats) seid ihr eingeladen zu westafrikanischem Essen in der Montags-Vokü, St. Pauli Hafenstr. 116, ab 20.00. Die Köche gehören zur Gruppe Lampedusa in Hamburg und der Erlös soll ihnen etwas Haushaltsgeld sichern. Wie ihr wisst, kämpft die Gruppe seit über 1 1/2 Jahren darum, das ihre italienischen Aufenthaltspapiere auch in HH anerkennt werden, so dass sie hier eine Arbeitserlaubnis bekommen.
Solange: Solidarität kann auch durch den Magen gehen!
Im Anschluss kucken wir gemeinsam afrikanische Filme.
All welcome.

°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
5) Stadtteilzeitung selber machen, offenes Redaktionstreffen, 18.11., 19 Uhr
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Eine Stadtteilzeitung selber machen. Das ist das Ziel einer Arbeitsgruppe aus dem Stadtteiltreffen „St. Pauli selber machen“.
Das offenen Redaktionstreffen findet an jedem dritten Dienstag im Monat statt.
Das nächste Treffen ist am:
Die., 18.11, 19h
Ort: Fanräume/ Millerntorstadion, Zugang über das Heiligengeistfeld (Gegengerade).

°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
6) Öffentliche Gestaltungsberatung
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Alltagsprobleme in der Wohnung, die schon immer mal angegangen werden wollten? Ne Idee, was im Viertel dringend angepackt werden sollte? Praktische Schwierigkeiten eine tolle Projektidee umzusetzen?
Die Öffentliche Gestaltungsberatung arbeitet gemeinsam mit Leuten aus der Nachbarschaft an Themen und Problemen und entwickelt zusammen machbare Lösungen. Nunmehr im dritten Jahr bieten Studierende des Studios Experimentelles Design von der HfbK in Kooperation mit der GWA St.Pauli eine kostenlose Beratung für jegliche Gestaltungsfragen des privaten und öffentlichen Raums an.

Öffentliche Gestaltungberatung
Mi 18 – 19 Uhr
Hein-Köllisch-Platz 11, 20359 Hamburg
info@gestaltungsberatung.org

weitere Infos:
www.gestaltungsberatung.org

°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
7) Ausstellung „Catch of the Day“
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Fotograf und Aktivist Frank Egel zeigt noch bis zum 31.10. 2014 eine Auswahl seiner Fotoserie Catch of the Day (2011 – 2013) und Bilder aus 2014. Seit Jahren ist Frank Egel unterwegs in den Straßen von St. Pauli. Die Bilder sind ein Streifzug durch den Stadtteils: Für den Catch of the Day werden täglich neue Bilder von Menschen, Orten und Streetart eingefangen.

im Selekta Studio 1
Bernhard-Nocht Strasse 65

Öffnungszeiten:
Mo.: 11:00 – 15:00 Uhr
Do.: 15:00 – 20:00 Uhr
Fr.: 15:00 – 20:00 Uhr
Sa.: 13:00 – 20:00 Uhr
Finissage: 31.10.2014
weitere Infos unter: http://frankegelfoto.de/eine-seite/

Kommentare geschlossen.